Schlagwort-Archive: Berlin

Wissenschaft im Sauriersaal: Die Kunst des Entscheidens und der Umgang mit Risiken und Unsicherheiten

Ein Vortrag von Gerd Gigerenzer.

Hintergrund

Das Museum für Naturkunde Berlin und die Lebenswissenschaftliche Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin veranstalten im Jahr 2016 eine gemeinsame Vortragsreihe „Wissenschaft im Sauriersaal“.  Angeboten werden Vorträge renommierter Referenten aus dem gesamten Gebiet der Natur- und Lebenswissenschaften. Ermöglicht wird die Vortragsreihe dank der Unterstützung der Schering Stiftung. Die Vorträge versprechen spannende und lehrreiche Abende im einzigartigen Ambiente des Sauriersaals des Museum für Naturkunde. Im Anschluss laden wir Sie zu einem Glas Wein ein.

Eintritt frei. Anmeldung erbeten unter:

besucherservice@mfn-berlin.de

CONTINUUM Berlin – Der musikalische Höhepunkt des Leibnizjahres 2016

Barock-Arie trifft auf Sprechgesang
Leibniz in Wort & Ton klassisch illustriert und ins Heute übersetzt

Berlin, 22. August 2016. Zum 300. Todestag von Gottfried Wilhelm Leibniz, wird bei der einmaligen musikalischen Crossover – Produktion CONTINUUM die Gedankenwelt des Universalgenies in die Gegenwart übersetzt. Barocke Arien von Georg Friedrich Händel treffen dabei auf Sprechgesang und zeitgenössischen elektronischen Sound.

Die erste Aufführung findet am 12. November 2016 statt, zwei Tage vor dem 300. Todestag von Gottfried Wilhelm Leibniz, an seinem Grab in der Neustädter Hof- und Stadtkirche.

Die zweite Show wird am 14. November 2016, dem genauen 300. Todestag von Leibniz, im Berliner Dom stattfinden.

Mit Herr Sorge a.k.a. Samy Deluxe (Rapper & Poet), Valer Sabadus (Countertenor), Jan van der Toorn & Derek von Krogh (Popmusikproduzenten) und Musica Alta Ripa (Barockensemble), allesamt mehrfache Echo-Preisträger, kommen hochrangige Vertreter ihres jeweiligen Faches zusammen, um diese Brücke zwischen dem Zeitgeist von 1716 und 2016 zu schlagen.

Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716) war Philosoph, Mathematiker, Historiker und einer der wichtigsten Vordenker der Aufklärung. Viele seiner Aussagen sind heute zeitgemäßer als je zuvor. Die Inszenierung CONTINUUM beschäftigt sich mit seinen zentralen Ideen zu den Themen: Tod, Vernunft und Vollkommenheit.

Die Gedankenwelt von Leibniz wird zum Einen durch Arien seines Zeitgenossen Georg Friedrich Händel illustriert und gleichsam lebendig. Dargeboten werden die klassischen Werke von dem international gefeierten Countertenor Valer Sabadus in Begleitung des vielfach ausgezeichneten Barockensembles Musica Alta Ripa.

Zum Anderen übersetzt Herr Sorge mit seinen Worten Leibniz’ zentrale Thesen in die Gegenwart und ergänzt sie mit eigenen Gedanken. Herr Sorge ist das Alter Ego von Samy Deluxe, einem der besten und erfolgreichsten deutschen Rapper.

Aktueller elektronischer Sound, produziert von den beiden umtriebigen und ebenfalls sehr erfolgreichen Popmusikproduzenten Jan van der Toorn und Derek von Krogh, unterstreicht die Gültigkeit der Ideen im Heute.

Herr Sorge aka Samy Deluxe dazu: „Ich freue mich sehr auf die einmalige Chance die philosophischen Gedanken des Universalgenies Leibniz mit den Worten des modernen Philosophen Herrn Sorge ins Heute zu holen.“

„Leibniz‘ Haltung und Gedanken besitzen 2016 noch eine Faszination und Relevanz, die wir mit dieser Inszenierung auch dem jungen Publikum näher bringen wollen.“ beschreibt Danya Segal, die Produzentin und künstlerische Leiterin von CONTINUUM, die Intention hinter dem Crossover-Konzert.

Gottfried Wilhelm Leibniz zu seinem Begriff des Kontinuum:

„Keine Kraft geht in der Welt verloren, und nicht bloß die Seelen der Menschen sind unsterblich, sondern auch alle ihre Handlungen. Sie leben fort in ihren Wirkungen.“

Pressematerial steht Ihnen zum Download hier zur Verfügung
http://www.gruenschlaupartner.de/pressematerial-continuum/

CONTINUUM Hannover – Facebook Event
https://www.facebook.com/events/672967226186681/

CONTINUUM Berlin – Facebook Event
https://www.facebook.com/events/160640304370955/

Die wichtigsten Daten auf einen Blick

12. November 2016
Neustädter Hof- und Stadtkirche, Hannover
Rote Reihe 8
Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

Karten unter www.vvk-kuenstlerhaus.de / 0511 168 412 22 / im Künstlerhaus selber  www.eventim.de und an allen bekannten VVK Stellen

14. November 2016
Berliner Dom
Am Lustgarten
Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20 Uhr

Karten unter http://www.eventim.de, http://www.berlinerdom.de an der Konzertkasse des Berliner Doms (Mo – Sa 9:00-19:00, So 12:00-19:00 / Telefon: 030 202 691 36) und an allen bekannten VVK Stellen


CONTINUUM ist eine Produktion des
SchlossAkkord
Verein zur Förderung der Alten Musik e.V.
Hohenzollernstrasse 5
30161 Hannover

SchlossAkkord auf Facebook
https://www.facebook.com/SchlossAkkord/

SchlossAkkord auf Twitter
https://twitter.com/Schloss_Akkord

Pressekontakt
Kommunikationsbüro Gruen Schlau & Partner
Annekathrin Otto
Mail: anne@gruenschlaupartner.de
Telefon: 0179 205 40 27

Wissenschaft im Sauriersaal: Wie Pflanzen kommunizieren

Ein Vortrag von Wolfgang W. Weisser.

Hintergrund

Das Museum für Naturkunde Berlin und die Lebenswissenschaftliche Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin veranstalten im Jahr 2016 eine gemeinsame Vortragsreihe „Wissenschaft im Sauriersaal“.  Angeboten werden Vorträge renommierter Referenten aus dem gesamten Gebiet der Natur- und Lebenswissenschaften. Ermöglicht wird die Vortragsreihe dank der Unterstützung der Schering Stiftung. Die Vorträge versprechen spannende und lehrreiche Abende im einzigartigen Ambiente des Sauriersaals des Museum für Naturkunde. Im Anschluss laden wir Sie zu einem Glas Wein ein.

Eintritt frei. Anmeldung erbeten unter:

besucherservice@mfn-berlin.de

Wissenschaft im Sauriersaal: Giftfrösche, Zwergchamäleons, Lemuren

Einblicke in Artenvielfalt und Evolution der einzigartigen Wirbeltiere Madagaskars. Ein Vortrag von Miguel Vences.

Hintergrund

Das Museum für Naturkunde Berlin und die Lebenswissenschaftliche Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin veranstalten im Jahr 2016 eine gemeinsame Vortragsreihe „Wissenschaft im Sauriersaal“.  Angeboten werden Vorträge renommierter Referenten aus dem gesamten Gebiet der Natur- und Lebenswissenschaften. Ermöglicht wird die Vortragsreihe dank der Unterstützung der Schering Stiftung. Die Vorträge versprechen spannende und lehrreiche Abende im einzigartigen Ambiente des Sauriersaals des Museum für Naturkunde. Im Anschluss laden wir Sie zu einem Glas Wein ein.

Eintritt frei. Anmeldung erbeten unter:

besucherservice@mfn-berlin.de

Das Jahrhundertprojekt: Der Film über die Leibniz-Editionsstellen der BBAW

Was hätte Gottfried Wilhelm Leibniz, der große Universalgelehrte, uns heute zu sagen? Diese Frage nimmt sich der Dokumentarfilm über die Leibniz-Editionsstellen in Berlin und Potsdam zum Ausgangspunkt, den die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften aus Anlass des diesjährigen doppelten Leibniz-Jubiläums präsentiert. Um einen Aktualitätsbezug des Leibnizʼschen Denkens überhaupt erst herzustellen, muss man sein Werk kennen, und die Kenntnis seines Werkes ist nicht denkbar ohne die Errungenschaften der Leibniz-Edition, die es sich zum Ziel gemacht hat, den einzigartigen, 200.000 handschriftliche Seiten umfassenden Nachlass des Universalgelehrten zu edieren.

Das interakademische Langzeitvorhaben der Leibniz-Edition besteht aus vier Arbeitsstellen, die zwei der Göttinger Akademie der Wissenschaften angehörigen Editionsstellen in Münster und Hannover und die zwei Editionsstellen der BBAW in Berlin und Potsdam. Ausgehend von der außerordentlichen historischen Bedeutung von Leibniz für die BBAW steht die Arbeit der Editionsstellen Berlin und Potsdam im Zentrum des Filmes, dessen Kurzversion am 1. Juli 2016, dem 370. Geburtstag von Leibniz, erscheint.

Die Kurzfilmversion bietet einen ersten Einblick in die Faszination der Arbeit am Leibniz-Nachlass aber auch in die damit verbundenen Herausforderungen und fungiert zugleich als Teaser für eine Langversion, die zum Abschluss des Jahresthemas 2015|16 “Leibniz: Vision als Aufgabe” auf dem Einsteintag der BBAW am 25. November 2016 vorgestellt werden wird und dann auch auf der Website der BBAW zu sehen sein wird.

Link zum Film:

http://jahresthema.bbaw.de/2015_2016/mediathek/filmdokumentation/film

leibnizfilm

Die Filmdokumentation wird gefördert von der Robert Bosch Stiftung.

Xenobiologie-Kongress XB2

The Future of Life is Synthetic: The Promises of Xenobiology

A Science & Society Session fostering interdisciplinary perspectives on synthetic biology and promoting dialogue between the sciences and society – jointly organized by the projects “Gene Technology Report” and “Leibniz: The Task of Visions” of the Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and Humanities (BBAW) and the Second Conference on Xenobiology (XB2).

Wednesday, 25 May 2016, 6.00 pm–7.30pm
Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and Humanities
Leibniz Hall, Markgrafenstrasse 38, 10117 Berlin

The life sciences have made tremendous technical advances in recent years. Scientists are now able to alter and analyze genes with an ease never seen before. Whole genomes can be built from scratch and transplanted into living cells. But has this brought us any closer to understanding life?

Synthetic biology in particular has been heralded as an exciting new field which will allow a deeper knowledge on how living systems “work”. Synthetic biologists extensively manipulate organisms at DNA level. Even bringing long lost species such as the wooly mammoth back to life from recovered DNA samples seems possible nowadays. The xenobiologists reach even further – aiming to create artificial life built out of synthetic chemicals instead of natural DNA.

Such new biologies promise groundbreaking solutions for pressing global problems. However, these possibilities have raised concern about their future environmental and societal impact, and how they might change the way we think about life, biodiversity and evolution. Our interdisciplinary panel will bring together renowned experts from xenobiology and the philosophy of the life sciences to explore these and other matters of humanly-created life.

 

Introduction

Bernd Müller-Röber
University of Potsdam, Ordinary Member of the BBAW

 

Panel Discussion

Philippe Marlière
Scientist of Fortune S.a., Luxembourg

Philipp Holliger
MRC Laboratory of Molecular Biology, Cambridge UK

Heiner Fangerau
Heinrich Heine University, Düsseldorf

Markus Schmidt
Biofaction, Vienna, Austria

 

Moderated by

Kai Kupferschmidt
Science journalist

Supported by the Schering-Stiftung
In Cooperation with Isthmus S.A.R.L. (Paris) and SOF

Additional Information: http://www.xb2berlin.com/

PDF

Universalsprache und Universalschrift: Utopie oder Realität

Leibniz’ Suche nach einer Universalsprache war darauf gerichtet, übersetzungsbedingte Missverständnisse wissenschaftlich fundiert zu beseitigen: Auslegungsstreitigkeiten, die zum Teil gravierende politische Konsequenzen nach sich zogen, sollten mittels einer mathematischen Code-Sprache gelöst werden. Die adäquate Abbildung von Realität und die Unterscheidung zwischen „wahr und falsch“ wurden damit zur Aufgabe des Rechnens. Auf der anderen Seite war Leibniz davon überzeugt, dass die natürlichen Sprachen in ihrer Verschiedenheit die „wunderbare Vielfalt der Operationen des menschlichen Geistes“ am besten spiegeln – und damit kostbare kognitive Zugänge zur Welt darstellen. Die Tagung widmet sich der Spannung zwischen Einheitssuche und Wertschätzung von Diversität – durchaus in Anknüpfung an aktuelle Fragen.

Vortragende: Andrea Bréard (Universität Heidelberg),
Wenchao Li (Universität Hannover, BBAW Leibniz Edition
Potsdam), Rui Magone, Gotelind Müller-Saini (Universität
Heidelberg), Kiyoshi Sakai (Gakushuin University, Tokyo)

Utopie und Vielfalt: Leibniz‘ Sprach-Projekte

Wissenschaftliche Tagung mit integrierten Schülerworkshops und öffentlicher abendlicher Diskussionsrunde

Veranstaltungsort: Einstein-Saal / Leibniz-Saal der BBAW

Konzeption: Prof. Dr. Melanie Trede und Prof. Dr. Jürgen Trabant

Kontakt:

Dr. Juliane Schiffers
Wissenschaftliche Koordinatorin
Jahresthema 2015/16 „Leibniz: Vision als Aufgabe“
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Jägerstr. 22/23
10117 Berlin

Tel. +49 (0)30 20370 – 586
http://jahresthema.bbaw.de

Wissenschaft im Sauriersaal: Der Rhythmus des Lebens – wie die Innere Uhr unseren Tag bestimmt

Ein Vortrag von Achim Kramer.

Hintergrund

Das Museum für Naturkunde Berlin und die Lebenswissenschaftliche Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin veranstalten im Jahr 2016 eine gemeinsame Vortragsreihe „Wissenschaft im Sauriersaal“. Angeboten werden Vorträge renommierter Referenten aus dem gesamten Gebiet der Natur- und Lebenswissenschaften. Ermöglicht wird die Vortragsreihe dank der Unterstützung der Schering Stiftung. Die Vorträge versprechen spannende und lehrreiche Abende im einzigartigen Ambiente des Sauriersaals des Museum für Naturkunde. Im Anschluss laden wir Sie zu einem Glas Wein ein.

Eintritt frei. Anmeldung erbeten unter:

besucherservice@mfn-berlin.de